Orientierungshilfe Radiologie online Die "Orientierungshilfe Radiologie" soll Ärzten in Krankenhäusern und im niedergelassenen Bereich helfen, die für die jeweilige Situation bestgeeigneten bildgebenden Verfahren auszuwählen, was zu einer Reduktion der allgemeinen Strahlendosis und zu einer verbesserten Medizin führen wird.

Die hier angebotene Version entspricht der vierten Auflage aus dem Jahr 2011. Sie spiegelt die derzeit gängige Anwendungspraxis bildgebender Verfahren in Österreich wieder, eines Fachbereichs, der überaus schneller Veränderung unterliegt.

Die Orientierungshilfe bewertet die Rolle von Röntgen, Ultraschall, Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Nuklearmedizin und Positronenemissionstomographie bei gegebenen Fragestellungen.

Bei weitem nicht alle denkbaren klinischen Fragestellungen konnten behandelt werden, die Auswahl wurde nach Bedeutung und Häufigkeit getroffen.

Die Orientierungshilfe ist ein Projekt der Österreichischen Röntgengesellschaft, des Verbandes für medizinischen Strahlenschutz Österreich, des Verbandes für Bildgebende Diagnostik Österreich und der Bundesfachgruppe Radiologie der österreichischen Ärztekammer.


zum Seitenanfang

VBDO – Verband für Bildgebende Diagnostik Österreich
Geschäftsführung Mag. Birgit Janisch, MAS, MBA
Laurenzerberg 2, A-1010 Wien
Telefon 01/200 200-60
E-Mail office@vbdo.at, http://www.vbdo.at
ZVR-Nummer 918253295